Die siebte Säule - Zukunft planen
Intoku

Öffnungszeiten

  • Kurse: Mo–So (gemäss Kursplan)
  • Behandlungen: Mo–So 09:00-22:00
  • Telefon: Mo–Fr 10:00–14:00

Kontakt

  • Intoku Zürich GmbH
  • 8048 Zürich
  • Tel. 044 521 81 08
  • intoku@intoku-zurich.com

Die sieben Säulen der Resilienz

  1. Optimismus

  2. Akzeptanz

  3. Lösungsorientiert

  4. Opferrolle verlassen

  5. Verantwortung übernehmen

  6. Netzwerk aufbauen & pflegen

  7. Zukunft planen

Wir haben Beispiele und Übungen für jede der 7 Säulen der Resilienz zusammengetragen. Nutze diese Blogreihe als Nachschlagewerk.

  1. Wähle ein Thema aus und führe die Übung dazu aus.

  2. Beobachte, wie du es bisher machst. Mache dir Notizen.

  3. Fange an Kleinigkeiten zu verändern.

  4. Beobachte, ob es dir damit besser gelingt Herausforderungen anzunehmen.

  5. Wenn du das Gefühl hast, dass sich die gewählte Thematik verinnerlicht hat, geh weiter zur nächsten. Wenn du alle durchhast, kannst du wieder von vorne anfangen.

  6. Akzeptiere, dass es ein Lebensprojekt ist dich weiterzuentwickeln ;)

Weiter geht es mit der siebte Säule: Zukunft planen!

Die Zukunft gehört denen, die an die Wahrhaftigkeit ihrer Träume glauben. - Eleanor Roosevelt

Die Zukunft zu planen mit Freiheit für Entwicklung und Veränderung hat nichts mit Kontrollzwang zu tun. Es ist die Manifestation deiner Träume und Ziele. Das ist die achte Säule der Resilienz – Zukunft planen.  

Einen Plan zu haben, gibt uns Ziele worauf wir mit Freude hinarbeiten können. Es unterstützt uns die grossen Wünsche im Blick zu behalten und auf dem Weg zu bleiben – auch wenn ein paar Umwege gemacht werden.  

Das Warum deiner Taten muss klar sein, damit dir das Wie leichter fällt.

DU BIST DRAN 

Frage dich, bin ich im Einklang mit dem, was ich mache?  

Warum mache ich es?  

Das lässt sich auf kleine als auch grosse Ziele und Aufgaben anwenden. 

BEISPIEL

Ziel: Ich erstelle einen Flyer.

Warum: Ich will Kunden damit erreichen damit ich sie auf ihrem Weg unterstützen kann und weil ich auf Neukunden angewiesen bin.

Dieses klare Warum wird mich darin unterstützen motiviert am Flyer dran zu bleiben, auch wenn ich die Arbeit als mühsam empfinde.


Deshalb frage dich: Warum machst du XY? Wenn du dir über das «Warum» im Klaren bist, kann das «Wie» auch ein paar Herausforderungen überstehen. 

Setze dir deine Hauptziele, die 1-10 Jahre in der Zukunft liegen. Unterteile diese in Teilziele und diese wiederum in Aufgaben mit fest definierten Deadlines. So behältst du das grosse Ganze im Auge und lässt dich dennoch nicht davon überwältigen. Die Hauptziele sind dynamisch und entwickeln sich mit dir mit. Revidiere sie daher alle 3-6 Monate 

Sei mutig und ergreife die Chance, deine Zukunft zu gestalten! 

Viel Erfolg dabei! 

Die Zukunft hat viele Namen: Für Schwache ist sie das Unerreichbare, für die Furchtsamen das Unbekannte, für die Mutigen die Chance. - Victor Hugo

Resilienz
Die sechste Säule - Netzwerkvon Alexa am January 20, 2021
netzwerk-pfelgen-resilienz

Ein Netz kann auffangen und unterstützen. Ein Netz muss geflickt und gepflegt werden. Genauso läuft es mit geschäftlichen und privaten Netzwerken.

intoku-blog
Intoku Aussenansicht

Öffnungszeiten

  • Kurse: Mo–So (gemäss Kursplan)
  • Behandlungen: Mo–So 09:00-22:00
  • Telefon: Mo–Fr 10:00–14:00

Kontakt

  • Intoku Zürich GmbH
  • 8048 Zürich
  • Tel. 044 521 81 08
  • intoku@intoku-zurich.com

Newsletter