Intoku

Öffnungszeiten

  • Kurse: Mo–So (gemäss Kursplan)
  • Behandlungen: Mo–So 09:00-22:00
  • Telefon: Mo–Fr 10:00–14:00

Kontakt

  • Intoku Zürich GmbH
  • 8048 Zürich
  • Tel. 044 521 81 08
  • intoku@intoku-zurich.com

Manuelle Lymphdrainage und Ayurveda

lymphtherapie

Behandlungen

Alexa

October 9, 2020

Willst du dein Ödem mit der manuellen Lymphdrainage (MLD) behandeln und die Therapie mit ayurvedischen Methoden ergänzen? Wir erklären dir wie die manuelle Lymphdrainage und ayurvedische Sichtweisen zusammenhängen.


Manuelle Lymphdrainage und Ayurveda in Kürze:


·        Im Lymphsystem sammeln sich Gewebsflüssigkeit, Schadstoffe und Stoffwechselprodukte.

·        Die Abwehr von Krankheitserregern findet in Lymphknoten statt.

·        Bei Schädigung oder Überbeanspruchung des Lymphsystems kann ein Lymphstau entstehen.

·        Mittels der manuellen Lymphdrainage kann die Lymphe verschoben und der Abtransport positiv beeinflusst werden.

·        Im ayurvedischen Rasayana ist das Wissen über die Lymphe von höchster Bedeutung.

·        Laut ayurvedischer Sichtweise haben Ernährung, Stress und andere Faktoren einen Einfluss auf die Lymphbildung und -zusammensetzung.


Wo findet die Manuelle Lymphdrainage Anwendung?


Das unter der Haut liegende Lymphsystem ist ein verästeltes System von Gefäßen, das als Drainagesystem für den Organismus dient. Das Ziel ist der Abtransport von sich stauender Flüssigkeit (Lymphe), welche sich im zwischenzellulären Raum befindet. Weiters befindet sich ein Großteil der Immunzellen im Lymphsystem. Mittels sanfter Grifftechniken der manuellen Lymphdrainage (MLD) lässt sich die Lymphe bewegen und wieder ins Fließen bringen.

Anwendung findet die MLD bei angeborenen und traumabedingten Lymphödemen – umgangssprachlich auch Schwellungen genannt:

·        Bei Schwellungen nach Operationen oder Unfällen

·        infolge einer venösen Insuffizienz

·        wegen einer angeborenen Gefäßfehlbildung

·        nach einer Chemotherapie


MLD wirkt auch unterstützend bei:

·        einer Fasten- oder Detox-Kur

·        einem geschwächtem Immunsystem

·        während der Schwangerschaft


Die MLD ist Bestandteil klassischer physiotherapeutischer Arbeit. Sie wird von der Krankenkasse übernommen. Die MLD ist damit ein Bindeglied der physiotherapeutischen und ayurvedischen Behandlung. Besonders bewährt hat sie sich in Kombination mit ayurvedischen Entstauungstherapien und Ausleitungsverfahren.


Welche Bedeutung kommt der Lymphdrainage im Ayurveda zu?


Das Lymphsystem ist im Ayurveda eines der am besten verstandenen Körperfunktionen. Das Wissen über das Lymphsystem ist Grundlage für die Lehre von der Verlängerung des Lebens und Verjüngung (Rasayana). Rasayana ist einer der acht wichtigsten Zweige des Ayurveda.

Ras bedeutet Flüssigkeit oder Lymphe, Ayana sich annähern, sich mit etwas beschäftigen.

Rasa hat viele Bedeutungen, sie alle beschreiben eine bestimmte Funktion der Lymphe. Im Sanskrit ist ein Wort umso wichtiger, je mehr Bedeutungen es hat. Interessanterweise sind die drei wichtigsten Definitionen von Rasa

      ·        Flüssigkeit (Lymphe),

    ·        Emotionen und

      ·        Geschmack.

Was hat die Lymphe mit Emotionen und Geschmack zu tun?


Im Ayurveda werden die Sinne als Straßen des Bewusstseins bezeichnet. Sie erlauben es uns, unsere Intelligenz und unser Bewusstsein mit der Intelligenz der Nahrung, die wir zu uns nehmen, zu verbinden. Nach Ayurveda reguliert Ras, die Lymphe, jeden Schritt des Prozesses der Verdauung:


1.    Erster Verdauungsschritt – Sara:

·        Wahrnehmung des Duftes der Nahrung im Gehirn: Umwandlung in eine Emotion

·        Freisetzen erster Enzyme im Mundraum & Speichelbildung

2.    Produktion von Rasa – Lymphe

3.    Bildung von Körpergewebe – Dhatus:

·        Nährflüssigkeit erreicht die Zellen

·        Manifestation der sieben Körpergewebe

Diese Reise von der Nahrungsaufnahme bis zur Bildung der Körpergewebe benötigt laut Ayurveda 30 Tage. Stress, negative Emotionen, hastiges Essen, oder eine schlechte Nahrungsmittelqualität kann die Bildung gesunder Gewebe behindern.

über 

Intoku Aussenansicht

Öffnungszeiten

  • Kurse: Mo–So (gemäss Kursplan)
  • Behandlungen: Mo–So 09:00-22:00
  • Telefon: Mo–Fr 10:00–14:00

Kontakt

  • Intoku Zürich GmbH
  • 8048 Zürich
  • Tel. 044 521 81 08
  • intoku@intoku-zurich.com

Newsletter