Hypnotrance und Yoga Nidra
Intoku

Öffnungszeiten

  • Kurse: Mo–So (gemäss Kursplan)
  • Behandlungen: Mo–So 09:00-22:00
  • Telefon: Mo–Fr 10:00–14:00

Kontakt

  • Intoku Zürich GmbH
  • 8048 Zürich
  • Tel. 044 521 81 08
  • intoku@intoku-zurich.com

Hypnotrance und Yoga Nidra

alexaentspannung

Yoga & More

Alexa

Wie hängen Hypnotrance und Yoga Nidra mit Stress zusammen? Erfahre mehr über den Einfluss von Stress im heutigen Alltag und wie du deine Selbstheilungskräfte aktivieren kannst.

 

In der Ruhe liegt die Kraft 

Konstant hoher Leistungsdruck, Überlastung als Regel statt als Ausnahme: Stress ist zu einer Volkskrankheit geworden. Fast ein Viertel der Arbeitnehmenden in der Schweiz gibt an, von der Erwerbsarbeit erschöpft zu sein; bei rund der Hälfte  reichen die verfügbaren Ressourcen gerade für eine Alltagsroutine am Limit zur Überforderung. Das kann langfristige Folgen für Körper und Psyche haben, wie Herzprobleme, Diabetes oder Suchtverhalten. Besonders gravierend wirkt sich  der sogenannte kumulative Stress aus, eine Kombination unterschiedlicher Stressquellen wie beispielsweise konstante Lärmbelastung, allgemeine Reizüberflutung oder die Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes.

 

Die Evolution im Angriffsmodus 

Dabei erfüllt Stress evolutionär betrachtet durchaus einen sinnvollen Zweck. Als Aktivierungsreaktion befähigt uns die hormonelle Stressreaktion im Falle eines Angriffs oder im Angesicht anderer Gefahren zu körperlichen Spitzenleistungen. In Sekundenschnelle wird der Mensch so kampf- und fluchtbereit. Durch die Veränderung, der die menschliche Umwelt im Laufe der vergangenen Jahrtausende unterworfen war, äußern sich Bedrohungen mittlerweile jedoch weniger real körperlich als vielmehr in Form von nicht erfüllten Erwartungen und Bedürfnissen. Stress entsteht also aus einer Diskrepanz zwischen Soll- und Ist-Zustand: bestimmte Situationen, wie etwa eine nahende Abgabefrist oder ein Stau im Straßenverkehr werden von unserem Organismus als lebensbedrohlich gelesen und lösen Stressreaktionen aus. Auf körperlicher Ebene führt dies zu einer vermehrten Ausschüttung der Stresshormone Cortisol, Adrenalin und Noradrenalin, es kommt zu Herzrasen und Atemnot, die Pupillen weiten sich, der Blutdruck steigt. Da der Körper unter konstanter Anspannung steht, verkrampfen sich die Muskeln. Beschwerden wie Rücken- und Spannungskopfschmerzen können die Folge sein.

 

Das eigene System herunterfahren 

Gerade in Hinblick auf die gesundheitlichen Folgen von Stress ist es essentiell, Körper und Geist in regelmäßigen Abständen zur Ruhe kommen zu lassen, sodass Leistung und Erholung sich die Waage halten können (Stichwort: Sympathikus und Parasympathikus). Denn ebenso, wie wir den Menschen in unserem Umfeld Zuneigung und Empathie entgegenbringen, sollten wir uns immer wieder auf ein Neues daran erinnern, wie wichtig es für unser Wohlbefinden ist, uns selbst zu lieben. Und dazu gehört vor allem der bedachte Umgang mit unserer Aufmerksamkeit. Denn worauf wir unseren Fokus richten, ist entscheidend für ein effektives Stressmanagement. Dazu ist es hilfreich, mit einem Mantra einen positiven Anker zu setzen: “Ich habe genügend Zeit, um alle wichtigen anstehenden Aufgaben zu erledigen”.

 

Aktivierung der Selbstheilungskräfte 

Diese einfache Übung lässt sich durch eine gezielte Hypnotrance-Praxis sinnvoll ergänzen. Im Zentrum steht dabei die Überzeugung, dass unser Unterbewusstsein über Selbstheilungskräfte verfügt, welche aus sich selbst heraus aktiviert werden können. In der Hypnotrance werden Körper, Geist und Seele in einen Zustand tiefster Entspannung versetzt. Das gleiche Ziel verfolgt auch die Technik des Yoga Nidra, welche auf einem völligen physischen und mentalen Ruhezustand basiert, welcher ohne die aktiven Körperübungen anderer Yogastile auskommt. Hier ist der Name Programm, denn der Begriff “Nidra” entstammt dem Sanskrit und bedeutet soviel wie “Schlaf” oder “Nicht-Bewusstheit”. Durch Techniken wie Hypnotrance und Yoga Nidra werden Aufnahmefähigkeit und Konzentration gesteigert, es fällt dir leichter, auch in hektischen Alltagssituationen gelassen zu bleiben. Zudem stabilisiert sich durch die regelmäßigen Erholungsphasen das Immunsystem, Schlafprobleme nehmen ab – und das Burnout hat keine Chance mehr!

 

Links zu diesem Thema:

·        Milton Erickson Institut

·        Volkskrankheit Stress

·        Hypnotrance

·        Yoga Nidra

·        Mehr zu Yoga Nidra

·        Stressmanagement


Intoku Aussenansicht

Öffnungszeiten

  • Kurse: Mo–So (gemäss Kursplan)
  • Behandlungen: Mo–So 09:00-22:00
  • Telefon: Mo–Fr 10:00–14:00

Kontakt

  • Intoku Zürich GmbH
  • 8048 Zürich
  • Tel. 044 521 81 08
  • intoku@intoku-zurich.com

Newsletter